Nachhaltige Entwicklung

Eine Weltpremiere

Die Anlage von CRISTALP in Saxon ist einzigartig bei Nestlé Waters, denn sie zählt bei der Abfüllung vollkommen auf erneuerbare Energien. Eine Schweizer Quelle im Dienst der lokalen Gemeinschaft und der Umwelt.

Fabrik in Saxon: 100% erneuerbaren Energien

Die Anlage von CRISTALP in Saxon zählt bei der Abfüllung vollkommen auf erneuerbare Energien! Eine Pelletheizung sowie ein Wärmepumpensystem, welches erlaubt die von Natur aus vorhandene Temperatur der Quelle zu nutzen, sind vorhanden um die Fabrik zu heizen. Diese produzierte Wärme wird darüber hinaus auch mit anderen Gebäuden geteilt, wie zum Beispiel dem medizinisch-soziale Komplex „Sources de Saxon“ (BOAS Gruppe).

Von der „Source aux Croix“ zu CRISTALP

In den 1980 Jahren begann die kommerzielle Nutzung des Wassers der Quelle « Source aux Croix ». 1998 wechselte diese den Besitzer und wurde an die Sources Minérales HENNIEZ SA verkauft. Die Marke CRISTALP erblickte ein Jahr später die Welt, dicht gefolgt von dem Bau der 10‘000m2 grossen Fabrik. 2007 wurde die Wassermarke in Nestlé Waters integriert, welche die Sources Minérales HENNIEZ SA aufkauft.